09.11.2018 · 20:00 Uhr
film & livetalk im adlerkino

Jedem Dorf sein Underground

Eröffnung
Anorak Club Festival

- Kinoabend: JEDEM DORF SEIN UNDERGROUND
- Diskussionsabend: Alternative Fortgehkultur im Mühlviertel

Diskussion:
In einer enstpannten Runde wird über die mühlviertler Kulturlandschaft geplaudert. Welche Erungenschaften und welche Hindernisse es gibt und warum so viele Menschen sich aktiv um kulturelle Vielfalt bemühen. 

Film: 
„Der Film beginnt mit dem Sound einer bluesigen Slide-Gitarre, er beginnt mit Bildern einer Landschaft am Wasser, einer Blasmusikkapelle in einer Altstadt, er beginnt mit ein paar Worten von Regisseur Jakob Kubizek, aus dem Off, im Dialekt. Und auf der Stelle fühlt man sich in die Umgebung der eigenen Adoleszenz zurückversetzt – auch wenn dort ein völlig anderer Dialekt gesprochen wurde. Aber das Feeling, das war für rebellische, musikalisch unterversorgte Jugendliche in den Kleinstädten und Dörfern der Prä-Smartphone, Prä-Social-Media-Ära der Achtziger und Neuziger Jahre so ziemlich überall das Gleiche. Deshalb ist die Geschichte, die Kubizek in „Jedem Dorf sein Underground“ erzählt, nicht nur die Geschichte der Jugendlichen von Steyr, die sich in den Neunzigern zusammentaten, um einen Raum für sich, ihre Musik, ihre Selbstverwirklichung zu erkämpfen: Sondern es ist die Geschichte von so vielen, die ihre Jugend in der Provinz erlebten. Fast überall gab es, wie in Kubizeks Steyr seiner Jugend: nix. Fast überall wurde man mit dem Gefühl groß, in einer Falle zu leben, die sich erst mit der Volljährigkeit in Selbstbestimmung und Freiheit öffnen würde. Fast überall musste man sich zuvor das, was man wollte, selber machen: die Musik, die Räume, die Konzerte.

Einlass: 20:00

Wir freuen uns euch zu diesem spannenden Abend bei freiem Eintritt einladen zu dürfen.